Dienstag, 3. April 2018

Pulled Pork zu Ostern

Am Ostermontag bin ich doch glatt um 5:00 Uhr in der Früh aufgestanden um den Grill anzuwerfen. Pulled Pork sollte es werden. Hier habe ich mich einem Rezept aus dem Weber's Classics Grillbuch bedient und da dort alles sehr einfach und verständlich gehalten ist, war das gewürzte Fleisch bereits um 5:30 Uhr auf dem Grill.

Unter dem Rost, genau unter dem Fleisch hatte ich eine große Schale mit feinem Guinness (2x 0,5l) platziert und auf dem rechten Brenner meine Räucherbox mit Whiskey Räucherchips.

Viel Aufwand brauchte man da nicht zu betreiben. Hin und wieder die Temperatur anpassen und gelegentlich ein paar Räucherchips nachlegen.


Gegen 13:00 Uhr war es dann endlich soweit. Die hungrigen Gäste waren eingetroffen und das Pulled Pork hatte die gewünschte Kerntemperatur erreicht. 

Die guten Schweinestücke von der Schulter und vom Nacken habe ich dann fein zerlegt und mit der zuvor zubereiteten BBQ-Sauce übergossen. Alles nochmals gut durchgemischt und kurz die Brötchen angegrillt.

Dazu noch einen Klecks Krautsalat und das Ergebnis war einfach sensationell. 

Am Abend gab es dann das Selbe noch mal für Nachbarn und Freunde. Pulled Pork lässt sich prima aufwärmen. Ich habe dazu einfach nochmals etwas von der BBQ-Sauce gemacht und drüber gegeben.

Das Rezept findet man hier:
Weber's Classics: Die besten Originalrezepte der Grill-Pioniere (GU Weber's Grillen)

1 Kommentar:

Felix hat gesagt…

Sieht gut aus! Aber wow, da hast du dir echt viel Arbeit gemacht. Ich kann dir für Pulled Pork wirklich das von Aumaerk empfehlen (www.aumaerk.at/pulled-pork/). Das ist das zarteste Fleisch, dass ich jemals gegessen habe und braucht nur noch 60 Minuten Zubereitungszeit, weil es bereits in vielen Verarbeitungsschritten vorbereitet wurde. Gerade für besondere Anlässe, wo alles perfekt sein soll, kann ich dieses Fleisch empfehlen.

Grüße
Felix