Samstag, 20. Januar 2018

Glasierte Zwiebelscheiben

als Beilage für 4 Personen

Zutaten:
4 Stück rote oder weiße Zwiebel, groß
2 EL Balsamico-Essig
2 TL Honig
3 TL Brauner Zucker
1 EL Sojasauce
 Sonnenblumenöl
 Salz und Pfeffer aus der Mühle
 Zahnstocher

Aufwand:
10 Minuten Zubereitungszeit
20 Minuten Grillzeit

:: Glasierte Zwiebelscheiben (Männergemüse mal anders) ::

Die Zwiebeln schälen und anschließend quer zur Achse in ca. 1 - 2cm dicke Scheiben schneiden. Bitte darauf achten, dass die Scheiben ungefähr alle gleich dick sind. Die beiden Enden werden nicht benötigt. Durch jede einzelne Zwiebelscheibe mehrere Zahnstocher bis zur Mitte stecken, damit die Scheiben auf dem Grill nicht in Ringe zerfallen. Anschließend die Zwiebelscheiben auf einen Teller legen und großzügig von beiden Seiten mit Öl bepinseln, sowie mit Salz und Pfeffer würzen.

Für die Glasur einfach den Essig mit Honig, Zucker und der Sojasauce in einer Schale gut vermengen.

Den Grill für direkte mittlere Hitze vorbereiten und eine Grillschale auf den Rost legen. Nach Erreichen der Temperatur die Zwiebelscheiben mit einer Grillzange in die Grillschale legen. Gelegentlich wenden. Gerne auch hin und wieder mit den Resten der Marinade aus Öl, Salz und Pfeffer bestreichen, welche auf dem Teller verblieben ist.

Den Gargrad erkennt man bei Zwiebeln sehr deutlich: Sie werden glasig und weich, wenn sie nahezu fertig sind.

Nach etwa der Hälfte der Grillzeit die Zwiebelscheiben wenden und mit der Glasur bestreichen. Nach ca. 5 Minuten ein letztes Mal wenden und die obere Seite ebenfalls bestreichen. 

Die Zwiebelscheiben nach der Grillzeit vom Grill nehmen und schön auf einem Teller anrichten. 

Überraschend lecker...


TIPP: Zucker und Grill
Man sollte darauf achten, dass kein Zucker auf den Grillrost kommt. Eingebrannter Zucker lässt sich nur sehr mühsam wieder entfernen. Daher bitte eine Grillschale oder eine Grillplatte verwenden.

Keine Kommentare: