Samstag, 9. Dezember 2017

Champignons in Knoblauch-Sojasauce

als Beilage für 4 Personen

Zutaten:
500 g braune Champignons, beliebige Größe
4 Zehen Knoblauch
6 EL Sojasauce
5 EL Olivenöl
Pfeffer aus der Mühle

Aufwand:
15 Minuten Zubereitungszeit
20 Minuten Marinierzeit
15 Minuten Grillzeit


:: Champignons in Knoblauch-Sojasauce ::

Die Champignons mit einem Küchentuch abputzen und die Stiele am unteren Ende abschneiden. Dann in mundgerechte Stücke schneiden. Also große Champignons vierteln, mittlere halbieren und kleine einfach am Stück lassen. Die Champignons nun in eine Schüssel geben.

Die Knoblauchzehen schälen und durch die Knoblauchpresse direkt auf die Champignons in der Schüssel drücken. 

Die Sojasauce, das Olivenöl und etwas Pfeffer aus der Mühle dazugeben. Dann alles gut mit einem Esslöffel durchmengen. Die Champignons sollten komplett mit der Marinade umhüllt sein. Gerne auch während der Marinierzeit gelegentlich durchmischen. Die Champignons geben bedingt durch das Salz in der Sojasauce mit der Zeit Wasser ab, also sollte eine Marinierzeit von 30 Minuten keinesfalls überschritten werden.

Den Grill für mittlere Hitze vorbereiten und eine passende Grillschale auf den Grillrost geben, um diese gleich mit zu erhitzen. Die marinierten Champignons in die heiße Grillschale geben und hin und wieder mit einer Grillzange wenden. Nach ca. 10 - 15 Minuten Grillzeit die Pilze vom Grill nehmen und als Beilage heiß servieren. Ich gebe die gegrillten Champignons am Ende einfach wieder zurück in die Marinierschüssel und mische sie nochmals in der dort verbliebenen Sauce etwas durch. 

Sehr einfach, und doch etwas ganz Besonderes.


:: TIPP: Champignons putzen
Champignons keinesfalls mit Wasser waschen. Die Pilze sollen nachher die Knoblauch-Sojasauce aufnehmen und dürfen daher nicht mit Wasser vollgesaugt sein. Man bekommt sie auch durch abreiben mit Einweg-Küchentüchern ganz prima sauber.

:: TIPP: Grillschale
Es gibt Grillschalen aus Aluminium, Edelstahl und auch emaillierte Versionen. Alu sollte man auf dem Grill vermeiden und die Edelstahl-Variante ist meist sehr aufwendig zu reinigen. Daher ist die emaillierte Grillschale mein klarer Favorit. Eingebranntes geht leicht wieder ab und die Grillschale hält ein Leben lang.

Keine Kommentare: